Auch für den Hygienbereich

Massedurchflussmesser FCB100-Serie

06.09.2014 Mit der FCB100-Serie ergänzt ABB seine Gerätelinie von Coriolismaster-Massedurchflussmessern. Sie zielt besonders auf Systemintegratoren ab und ermöglicht anstelle der konventionellen Kommunikationsschnittstellen (mA, HART etc.) einen RS485-Modbus-Ausgang, über den Anwender alle Geräteparameter abrufen und verändern können.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • RS485-Modbus-Ausgang
  • 2 W Energieverbrauch
  • erweitertes Einsatzspektrum
Massedurchflussmessgerät 1502pf910

Zusätzlich stehen zwei Digitalausgänge für Impuls-/Frequenz- oder Kontaktausgabe zur Verfügung. Eine Besonderheit der kompakten Elektronik-Einheit ist der geringe Energieverbrauch von nur 2 W. Der weite Spannungsbereich von 11 V bis 30 V (DC) ermöglicht den Betrieb auch mit nur einer Standardbatterie. Die Messtechnik hat der Hersteller überarbeitet, womit sich deren Aufgabenbereich für viele Anwendungen von schnellen Abfüllungen bis hin zu anspruchsvollen Messaufgaben mit Gas- oder Feststoffeinschlüssen erweitert. Die Aluminium- oder Edelstahlgehäuse der Elektronik-Einheit widerstehen auch den Anforderungen in anspruchsvollen und aggressiven Umgebungen. Die Elektronik ist erhältlich als FCB100 mit der Sensoreinheit aus der FCB300-Serie, die Genauigkeit, Kompaktheit mit geringem Druckverlust verbindet. Daneben gibt es die FCH100-Serie für Anwendungen im Hygienebereich an. Alle mediumberührten Teile des Gerätes sind bei dieser Ausführung hochglanzpoliert.

Anzeige
Loader-Icon