Markt

Megafusion: Pfizer bietet 99 Mrd. US-Dollar für Astra Zeneca

29.04.2014 Die Pharmabranche steht vor der größten Übernahme der Geschichte: Der US-Pharmakonzern Pfizer bietet für seinen britisch-schwedischen Konkurrenten Astra Zeneca über 99 Mrd. US-Dollar.

Anzeige

Der US-Pharmakonzern Pfizer will das britisch-schwedische Unternehmen Astra Zeneca übernehmen (Bild: Astra Zeneca)

Wie der US-Konzern am Montag mitteilte, soll bis am 26. Mai ein Gebot vorgelegt werden. In einer ersten Reaktion hat Astra Zeneca das Angebot abgelehnt. Bereits im Januar hatte Pfizer knapp 100 Mrd. USD für den Konkurrenten geboten – in den Augen der Astra Zeneca-Aktionäre nicht genug. Am 26. April hat Pfizer nun erneut angeklopft. Das Angebot war gestern wiederum als „sehr deutlich zu niedrig“ abgelehnt worden.

Zuletzt war der Gewinn des britisch-schwedischen Pharmakonzerns aufgrund von generischen Produkten der Konkurrenz eingebrochen. Auch Pfizer steht wegen auslaufender Patente für Blockbuster wie Viagra und Lipitor vor Herausforderungen.

(as)

 

Loader-Icon