Hygiene mit hoher Sicherheit

Membran-Flüssigkeitspumpe FL 10

13.12.2017 Die Membran-Flüssigkeitspumpe FL 10 von KNF ermöglicht den sicheren Transfer von dünnflüssigen, aggressiven und mitunter auch zur Ausgasung neigenden Flüssigkeiten. Damit eignet sich die Pumpe für die Handhabung von Lösemitteln, Säuren und Laugen für die maschinelle Reinigung und Desinfektion.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Förderleistung bis 100 ml/min
  • wartungsarm und langlebig
  • Schutzart IP65
KNF 1711pf021_Flüssigkeitspumpe_FL10

Die FL 10 von KNF ist eine linear geregelte Membran-Flüssigkeitspumpe für dünnflüssige, aggressive und zur Ausgasung neigende Medien. (Bild: KNF)

Kernelement des Sicherheitskonzeptes der Pumpe ist ihr Sideport, der eine zuverlässige hydraulische Anbindung im Reinigungssystem herstellt. Die integrierte NC-Ventilfunktion macht zusätzliche Rückschlagventile unnötig. Diese Funktion bewirkt, dass bei ausgeschalteter Pumpe die Flüssigkeit in der Leitung stehen bleibt und nicht unkontrolliert durch den Pumpenkopf fließt. Diese Sicherheit besteht selbst dann, wenn der Behälter mit dem Reinigungsmittel oberhalb der Pumpe positioniert ist. Alle medienberührenden Komponenten sind in chemisch beständigen Werkstoffen ausgeführt. Eine in der Flüssigkeitspumpe integrierte Schwingungskammer, die Turbulenzen durch Unterdruckspitzen erfolgreich abfängt, ermöglicht schonendes Fördern sensibler Medien. Die Förderleistung bis 100 ml/min ist linear über die Frequenz von 0 bis 50 Hz zu regeln. Zudem lässt sich die Befüllzeit flexibel gestalten und somit entsprechend den Anforderungen des Reinigungsprozesses über einen großen Förderleistungsbereich exakt einstellen. Laut Hersteller leistet die Membran-Flüssigkeitspumpe 2 Mrd. Hübe und mehr als 10.000 Betriebsstunden ohne Wartung, auch beim Umgang mit aggressiven Flüssigkeiten. Der Schutz nach IP 65 hält selbst raue Einsatzbedingungen mit Strahlwasser, Staub und Schmutz aus.

 

Anzeige
Loader-Icon