Markt

Merck: Ergebnis nach Steuern 2010 steigt um 70% auf 642 Mio EUR

23.02.2011 Die Gesamterlöse der Merck-Gruppe erhöhten sich 2010 um 20% auf das Rekordniveau von 9.291 Mio EUR. Dieser starke Anstieg steht im Zusammenhang mit dem 5,1 Mrd EUR teuren Zukauf von Millipore im Juli 2010. Akquisitionen, darunter hauptsächlich Millipore, trugen 8,4% des Wachstums, positive Währungseffekte 3,7%. Organisch, d. h. um den Akquisitionseffekt und die Währungseinflüsse bereinigt, wuchs das Geschäft um 7,9%. Im vierten Quartal legten die Gesamterlöse um 26% auf 2.546 Mio EUR zu, im vergleichbaren Vorjahres-Quartal waren es 2.029 Mio EUR.

Anzeige
Merck: Ergebnis nach Steuern 2010 steigt um 70% auf 642 Mio EUR

Dr. Karl-Ludwig Kley (Bild: Merck)

„2010 war ein Jahr mit großen Veränderungen für Merck. Die Akquisition von Millipore passt perfekt zu unserer strategischen Ausrichtung und hat Merck mit neuen Fähigkeiten, zusätzlicher Größe und innovativen Produkten bereichert. In finanzieller Hinsicht hat 2010 unsere Erwartungen übertroffen und Merck auf ein neues Umsatz- sowie Profitabilitäts-Niveau gebracht“, sagte Dr. Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsleitung. „Bei ganzjähriger Berücksichtigung von Millipore erwarten wir für 2011 ein Wachstum der Gesamterlöse um 13% bis 18% und einen Anstieg des operativen Ergebnisses um 35% bis 45%.“

Anzeige
Loader-Icon