Markt

Merck gründet Joint Venture für Generika in Brasilien

21.02.2012 Der US-Pharmakonzern Merck (MSD) hat mit dem brasilianischen Pharmaunternehmen Supera Farma SA Laboratorios ein Joint Venture zur Vermarktung von Markengenerika gegründet. Merck verspricht sich von dem Schritt vor allem eine Stärkung seines Vertriebsnetzes in Brasilien.

Anzeige

Das anfängliche Portfolio des JV umfasst rund 30 Produkte in einer Vielzahl von therapeutischen Bereichen. Supera Farma SA Laboratorios ist ein gemeinsames Tochterunternehmen der brasilianischen Pharmaunternehmen Cristália und Eurofarma. Merck wird durch eine Tochtergesellschaft 51 Prozent des Joint Ventures halten, Cristália und Eurofarma werden gemeinsam 49 Prozent besitzen.

 

Loader-Icon