Markt

Merck will 100 Mio. Euro in Biosimilars investieren

12.05.2014 Merck plant nach einem Rekordjahr 2013 Investitionen in Innovationen, um auch in diesem und in den kommenden Jahren operatives Wachstum sicherzustellen.

Anzeige
Merck will 100 Mio. Euro in Biosimilars investieren

Karl-Ludwig Kley (Bild: Merck)

„2013 war ein hervorragendes Jahr für Merck – alle vier Sparten waren erfolgreich“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsleitung, Karl-Ludwig Kley, bei der Hauptversammlung in Frankfurt. „Im Rahmen unseres Transformations- und Wachstumsprogramms ‚Fit für 2018‘ steht in den nächsten zwei Jahren Wachstum im Vordergrund. Dabei streben wir sowohl organisches als auch nicht-organisches Wachstum an.“ Hierbei seien Einlizenzierungen im Pharmabereich oder die geplanten Investitionen von rund 100 Mio. Euro in den Bereich Biosimilars ebenso denkbar wie Zukäufe. Die in der vergangenen Woche abgeschlossene Übernahme des Hightech-Materialien-Herstellers AZ Electronic Materials sei dabei ein erster Schritt, so Kley. Hier betrug die Annahmequote mit Stand vom Vortag 97,8%.

Anzeige
Loader-Icon