Die Medikamentensicherheit erhöhen

Migrationsarme Etiketten

14.01.2015 Neben Glasgefäßen setzen Pharmahersteller auch vermehrt Primärbehälter aus Kunststoff ein. Doch insbesondere bei weichen Kunststoffen besteht die Gefahr der Migration.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • migrationssichere Etiketten
  • keine Verunreinigung des Inhalts
  • optimale Etikettenkonstruktion
Etikett 1502pf909
    Migrationsarme Etiketten

    Für jedes Kunststoffgefäß kann eine optimale Etiktten konstruktion entwickelt werden (Bild: Schreiner Medipharm)

    Schreiner Medipharm entwickelt für Kunststoffbehälter kundenindividuelle, migrationsarme Labels, die die enthaltenen Medikamente nicht beeinträchtigen. Dafür wurden spezielle Klebstoffsysteme, Materialien und Farben qualifiziert, um für das jeweilige Kunststoffgefäß die optimale Etikettenkonstruktion zu entwickeln.

     

    Anzeige
    Loader-Icon