Unter strenger Beobachtung

Mikrobiologische Qualitätssicherung von Reinwasseranlagen

01.06.2001 Meistgelesen zum Thema Der Weg zum reinen Wasser Herstellung von Pharma-Reinwasser in der PraxisEnthärter gut, alles gut Sanitisierungskonzepte in der Pharmaindustrieenergiebündel Reindampferzeuger in der pharmazeutischen IndustrieSauber zusammengefügt Qualitätsanforderungen an Schweißarbeitensteht die verbindung? Rohrverbindungen bei Reinstwasseranlagen In der pharmazeutischen Industrie gelten besonders strenge hygienische Anforderungen für Wasseraufbereitungsanlagen zur Herstellung von Aqua purificata und Aqua ad injectabilia.

Anzeige

In der pharmazeutischen Industrie gelten besonders strenge hygienische Anforderungen für Wasseraufbereitungsanlagen zur Herstellung von Aqua purificata und Aqua ad injectabilia. Um den hohen Anforderungen an Reinwasser in einer Wasseraufbereitungsanlage gerecht zu werden, müssen vor allem bei der Konzeptionierung die mikrobiologischen Risiken in den einzelnen Aufbereitungsstufen und deren Möglichkeit zur Sanitation beachtet
werden.

Heftausgabe: März 2000

Über den Autor

Stephan Reuter
Loader-Icon