Direkter Einsatz in aseptischen Produktionsräumen

Mikrobiologisches Monitoringsystem SMA ICS und Atrium

20.05.2015 Mikrobiologisches Monitoring ist von zentraler Bedeutung für die GMP-konforme Arzneimittelproduktion. Dies gilt umso mehr für Anwendungen, in denen aseptische Prozesse möglichst lückenlos überwacht werden müssen. Während in der Vergangenheit über eher kurze Zeiträume Luftproben von 1 m3 gezogen wurden, erlaubt das Veltek ICS System von PMT die prozessnahe Probenahme über längere Zeiträume.

Anzeige

Entscheider-Facts

 
  • Probenahme über längere Zeiträume
  • nahtlose Integration in Partikel-Monitoringsysteme
  • aus hochwertigem Edelstahl
Bild für Post 91141

Alle Module zur Ansteuerung des Probenahmeprozesses befinden sich in unkritischen Supportbereichen (Bild: PMT)

ICS steht dabei für ein schlüsselfertiges Konzept zur Ansteuerung verschiedenster Impaktoren – speziell auch der SMA Atrium-Sammler. Zentrales Element ist die intuitiv bedienbare Touchscreen-Benutzeroberfläche. Das zugehörige Interface-Modul wird direkt in die Wand des aseptischen Produktionrsraumes integriert und lässt sich mit geringem Schulungsaufwand bedienen. Die Anbindung der SPS-basierten Ablauf- und Durchflußsteuerung erfolgt über systeminterne Ethernet-Kommunikation. Alle Module zur Ansteuerung des Probenahmeprozesses befinden sich dabei in unkritischen Supportbereichen.

1606pf902

 

Anzeige
Loader-Icon