Prozesse entwickeln und optimieren

Mini-Kapsulen Kleenpak TFF MF

27.03.2012 Die skalierbaren Kleenpak TFF MF Mini-Kapsulen von Pall Life Sciences erweitern nun das Angebot an TFF-Einwegkapsulen. Sie wurden mit einer Membranfläche von 0,06 m2 speziell für die Entwicklung und Optimierung von Prozessen konzipiert, die später in den Produktionsmaßstab übertragen werden sollen. Sie lassen sich zudem zur routinemäßigen Zellaufarbeitung aus Bioreaktoren mit Volumina unter 10 l verwenden.

Anzeige
Mini-Kapsulen Kleenpak TFF MF

Mini-Kapsulen für Zellernte oder Zellklärung im Bioprocessing (Bild: Pall)

Kleenpak TFF MF Kapsulen bieten eine wirtschaftliche Alternative zu konventionellen TFF-Modulen. Sie bestehen aus einer doppellagigen Polyethersulfon-Membran, die mit einer Abscheiderate von 0,2 oder 0,65 µm verfügbar ist. Sie sind sowohl autoklavierbar als auch gammakompatibel und gewährleisten zuverlässige Leistungsdaten. Die Einkapselung in einem Polypropylengehäuse schützt Anwender vor einer Kontamination mit Risikosubstanzen. Ein Edelstahlgehäuse ist nicht erforderlich, sodass Aufwendungen für die Reinigung und deren Validierung entfallen. Kleenpak TFF MF Kapsulen lassen sich mit Biocontainer, Konnektoren, Schläuchen und Sensoren zu kompletten Einwegsystem erweitern, die gammasterilisiert ausgeliefert werden können. Alle verwendeten Kunststoffe entsprechen den Vorgaben der United States Pharmacopeia (USP) für Klasse VI -121 °C Kunststoffe und weisen einen niedrigen Gehalt an extrahierbaren Substanzen auf. Die größeren Kapsulen, die über eine Membranfläche von 0,5 m2 verfügen, lassen sich parallel oder seriell verbinden, sodass Chargen bis 1.000 l verarbeitet werden können.

InfoDIRECT 1203PF332

Anzeige
Loader-Icon