Tablettenproduktion für unterwegs

Mobile Produktionsplattform PCMM

21.03.2016 Pfizer kombiniert die kontinuierliche Fertigungstechnik von Gea mit transportablen Reinraumcontainern von G-Con in einer mobilen Fertigungsanlage, die Arzneimittel in Tablettenform jederzeit und überall herstellen kann.

Anzeige

Entscheider-Facts

 
  • mobile, kontinuierliche Produktion
  • GMP-konforme Reinraum-Umgebung
  • einfach zu erweitern
Mobile Produktionsplattform PCMM

Die PCMM-Plattform lässt sich in wenigen Tagen auf- oder abbauen. (Bild: GEA)

Kernstück dieser PCMM-Anlage (Portable, Continuous, Miniature und Modular) ist die Plattform Consigma 25 CTL von Gea. Deren flexible Fertigungstechnik ist auf die kontinuierliche pharmazeutische Verarbeitung fester oraler Darreichungsformen konzipiert. Das System ist sowohl für die Direktbeimischung und Komprimierung von Pulver zu Tabletten als auch für die Nassgranulation, Trocknung, Mahlung und Tablettierung geeignet. Es enthält einen eingebauten Vertikalpulvermischer sowie fünf integrierte Prozessanalyse-Technologien, die alle Prozess- und Qualitätsparameter kontinuierlich überwachen und steuern. Mit dem modularen Pod-System von G-Con, das sich rasch um die Geräte herum aufbauen lässt, entsteht eine GMP-konforme Reinraum-Umgebung. Die Pilotanlage am Pfizer-Standort in Groton, Connecticut, hat eine Verarbeitungskapazität bis 30 kg/h. Durch die modulare Bauweise lässt sich das System erweitern, zusätzliche Grundverfahren wie eine OSD-Beschichtung sind einfach zuzuschalten. Die gesamte Anlage ist ein komplett eigenständiges und mobiles System zur kontinuierlichen Fertigung. Vor Ort lässt es sich innerhalb weniger Tage einbauen und nach Bedarf genauso schnell wieder abbauen und an einen anderen Standort transportieren. Anwendungsgebiete sind etwa die Produktentwicklung, Fertigung für klinische Versuche oder die kommerzielle Produktion.

Powtech 2016 Halle 3A – 237

1605pf900

Anzeige
Loader-Icon