Markt

MSC Tuttlingen in Schubert System Elektronik umfirmiert

01.10.2013 Seit dem 1. Oktober 2013 firmiert die MSC Tuttlingen, Tuttlingen, unter dem neuen Namen Schubert System Elektronik. Zu diesem Stichtag ist die Übernahme aller Anteile der MSC Tuttlingen durch die Schubert-Unternehmensgruppe, Crailsheim, wirksam geworden.

Anzeige
Bild für Post 85527

Schubert System Elektronik – früher MSC Tuttlingen – stellt unter anderem kundenspezifischen Industrie-PCs her (Bild: Schubert System Elektronik)

Schubert ist ein Familienunternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern, das vor allem Verpackungsmaschinen und komplette Verpackungsanlagen herstellt. „Als Teil dieser Unternehmensgruppe erweitern sich unsere Entwicklungsmöglichkeiten“, erläutert Reiner Ruprecht, Geschäftsführer von Schubert System Elektronik. „Mit unseren erfahrenen Mitarbeitern, umfassendem Know-how und innovativen Produkten können wir nun verstärkt zusätzliches Marktpotential erschließen. Wir verfolgen das Ziel, den Umsatz mittelfristig zu verdoppeln.“

Gerhard Schubert setzt gemeinsam mit seinen Söhnen Ralf Schubert und Gerald Schubert auch bei diesem Neuzugang auf die Tugenden, die in der gesamten Unternehmensgruppe gelten. „Wir stehen für nachhaltiges Wachstum, das durch eine konstant hohe Innovationsleistung angetrieben wird“, betont die Unternehmerfamilie. Um dem Team von Schubert System Elektronik ein effizienteres Arbeiten zu ermöglichen, ist ein Neubau in Neuhausen ob Eck bei Tuttlingen geplant. Fertigstellung soll im Jahr 2015 sein.

Für das Angebot der Industrie-PCs bleibt die bekannte Produktmarke „Prime Cube“ bestehen. Die intelligenten Werkzeug-Kontrollsysteme „BK Mikro“ sind international ein Begriff. Auch diese Marke wird daher fortgeführt. Für das Engineering kundenspezifischer Elektronik wird als neue Produktmarke „IQ inside“ eingeführt.

Die Schubert Unternehmensgruppe war bereits seit 2001 als Gesellschafter an der damaligen MSC Tuttlingen beteiligt. „Elektronik, Software und zugehörige Dienstleistungen spielen bei uns seit Jahrzehnten eine tragende Rolle. Daher passt Schubert System Elektronik bestens zu uns“, erläutert Gerhard Schubert.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon