Markt

Nestlé und R&R planen Joint Venture: Froneri

03.04.2016 Der schweizer Nahrungsmittelhersteller Nestlé und das britische Speiseeisunternehmen R&R haben die Gründung eines Joint Ventures vereinbart. Es soll unter dem Namen Froneri firmieren.

Anzeige
Nestlé und R&R planen Joint Venture: Froneri

Nestlé und R&R schaffen Froneri, ein Joint Venture für Speiseeis und Tiefkühlkost. (Bild: Elke Dennis – Fotolia)

Geplant ist ein Umsatz von rund 2,7 Mrd. CHF in über 20 Ländern und etwa 15.000 Mitarbeitern. Froneri wird seinen Hauptsitz im Vereinigten Königreich haben und wird in erster Linie in Europa, dem Nahen Osten (mit Ausnahme Israels), Argentinien, Australien, Brasilien, den Philippinen und Südafrika operieren. Das Unternehmen wird die Speiseeis-Aktivitäten von Nestlé und R&R in den entsprechenden Ländern vereinen und sowohl das europäische Geschäft mit Tiefkühlkost (Tiefkühlpizza und Einzelhandel-Tiefkühlkost in Italien ausgenommen) als auch das Geschäft mit gekühlten Milchprodukten in den Philippinen umfassen. Die Transaktion unterliegt Beratungen mit den Mitarbeitervertretern und der Zustimmung der Behörden. Finanzielle Einzelheiten gaben die Unternehmen nicht bekannt.

Luis Cantarell, Nestlé Generaldirektor für Europa, den Nahen Osten und Nordafrika (Emena), soll Vorsitzender des Verwaltungsrats von Froneri werden, der zusammengesetzt sein wird aus drei Nestlé Direktoren sowie drei hochrangigen Managern, welche das Private Equity Unternehmen PAI bestimmt, dem R&R gehört. Ibrahim Najafi wird CEO von Froneri. Nestlé und PAI sollen gleich hohe Kapitalanteile an dem Joint Venture halten.

Die Original-Meldung finden Sie hier.

Anzeige
Loader-Icon