Personalrochade zum Achema-Jahr

Knauthe, Widl und Schäfer neu im Dechema-Vorstand

16.01.2018 Zum Jahresbeginn 2018 sind fünf neue Mitgliedern in den Vorstand der Fachgesellschaft Dechema eingetreten. Die Mitgliederversammlung hat darüber hinaus zwei Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt.

Anzeige
Dechema_Vorstand_2018

Helmut Knauthe, Andreas Widl und Klaus Schäfer (v.l.n.r.) gehören zu den Neumitgliedern im Dechema-Vorstand. (Bilder: Thyssenkrupp, Samson, Covestro)

Die Mitglieder des Dechema-Vorstands werden jeweils für drei Jahre gewählt und vertreten in verschiedenen Gruppen die wichtigsten Bereiche der Fachgesellschaft. Zur Gruppe „Apparate- und Anlagenbau“ gehören als neue Vorstandsmitglieder Helmut Knauthe, Leiter Technologie, Innovation und Nachhaltigkeit bei Thyssenkrupp, sowie Dr. Andreas Widl, Vorstandsvorsitzender des Stellgeräte-Herstellers Samson. Die Gruppe „Chemische Industrie/Biotechnologie“ vertreten nun Dr. Klaus Schäfer, Chief Technology Officer (CTO) und Mitglied des Vorstands von Covestro, sowie Dr. Martin Vollmer, CTO und Leiter des Bereichs Forschung und Entwicklung bei Clariant.

Außerdem neu im Vorstand in der Gruppe „Wissenschaft“ ist Prof. Dr. Walter Leitner. Er ist Direktor der Abteilung „Molekulare Katalyse“ am Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim an der Ruhr und Professor für Technische Chemie und Petrolchemie an der RWTH Aachen. Neben den neuen Mitgliedern wählte die Mitgliederversammlung Prof. Dr. Christine Lang, Geschäftsführerin des Biotech-Unternehmens Organobalance, sowie Dr. Thomas Wurzel, Chef des Bereiches Engineering and Constructing bei Air Liquide, erneut in das höchste Gremium der Dechema. Der Verein organisiert u.a. die Fachmesse Achema, die alle drei Jahre stattfindet, so auch 2018.

Anzeige
Loader-Icon