Markt

Neue Stiftung fördert Wirkstoffforschung

10.12.2001 Die bei der GDCh neu errichtete Klaus-Grohe-Stiftung will das interdisziplinäre Wissenschaftsfeld der Wirkstoffforschung stärken. Stiftungsgründer Dr. Klaus Grohe hat während seiner beruflichen Tätigkeit bei Bayer wichtige Medikamente entwickelt. Sein Ziel ist es, künftig unter der Bezeichnung „medizinische Chemie“ im Fachbereich Chemie junge Wissenschaftler auszubilden. Die Klaus-Grohe-Preise sollen mit mindestens 2000 € dotiert sein und an herausragende Doktorarbeiten gehen. Unmittelbar nach ihrer

Anzeige

Die bei der GDCh neu errichtete Klaus-Grohe-Stiftung will das interdisziplinäre Wissenschaftsfeld der Wirkstoffforschung stärken. Stiftungsgründer Dr. Klaus Grohe hat während seiner beruflichen Tätigkeit bei Bayer wichtige Medikamente entwickelt. Sein Ziel ist es, künftig unter der Bezeichnung „medizinische Chemie“ im Fachbereich Chemie junge Wissenschaftler auszubilden. Die Klaus-Grohe-Preise sollen mit mindestens 2000 € dotiert sein und an herausragende Doktorarbeiten gehen. Unmittelbar nach ihrer Errichtung wurde der Stiftung ein Vermögen von 200000 € zugeführt.

Anzeige
Loader-Icon