Markt

Novartis verzeichnet Umsatzsteigerung

27.06.2011 Das Pharmaunternehmen Novartis hat im ersten Quartal 2011 ein Umsatzwachstum von 14 Prozent bei konstanten Wechselkursen erzielt. Beeinträchtigt wird das operative Ergebnis durch die im Vorjahr verzeichneten Umsätze der Influenza-A/H1N1-Pandemieimpfstoffe.

Anzeige
Novartis verzeichnet Umsatzsteigerung

Die Steigerung des Nettoumsatzes auf 14 Mrd. US-Dollar wird von einer Verbesserung des operativen Kernergebisses um 4 Prozent auf 4 Mrd. US-Dollar begleitet. Der Kerngewinn pro Aktie geht um 3 Prozent auf 1,41 US-Dollar zurück. Der Free-Cashflow beträgt 1,6 Mrd. US-Dollar.

Dazu kommentiert Joseph Jimenez, CEO von Novartis: „Alle Geschäftsbereiche trugen zu einem erfolgreichen Start ins Jahr 2011 und zu einem Wachstum von 14 Prozent im ersten Quartal bei. Mit EU-Zulassungen für unser Multiple-Sklerose-Medikament Gilenya und unser Augenheilmittel Lucentis konnten wir unsere Innovationsdynamik fortsetzen. Ausserdem bestätigten vielversprechende Ergebnisse zahlreicher klinischer Studien, einschliesslich der Phase-III-Studie mit dem JAK-Hemmer INC424, erneut den Erfolg unseres neuartigen Forschungs- und Entwicklungsansatzes. Im April schlossen wir unsere Fusion mit dem weltweit führenden Ophthalmologie-Unternehmen Alcon ab und schufen damit den zweitgrössten Geschäftsbereich des Portfolios von Novartis.“

 

Anzeige
Loader-Icon