Milliardendeal

Novo Nordisk bietet für Biotech-Schmiede Ablynx

09.01.2018 Der Pharmakonzern Novo Nordisk hat ein Übernahmeangebot für das belgische Unternehmen Ablynx bekanntgegeben. Die Biotech-Firma entwickelt therapeutische Nano-Antikörper und wehrt sich gegen die Übernahme.

Anzeige

Wie Reuters berichtet, bemüht sich Novo Nordisk seit Anfang Dezember um die Übernahme von Ablynx. Das letzte Angebot vom 22. Dezember 2017 hat einen Umfang ca. 2,6 Mrd. Euro. Der Pharmakonzern bietet pro Aktie 28 Euro zuzüglich einer erfolgsabhängigen Prämie von bis zu 2,50 Euro. Die Offerte liegt damit 14 % über dem ersten Angebot vom 7. Dezember 2017.

Alle Angebote abgelehnt

Die Unternehmensleitung von Ablynx hält diesen Preis für zu gering und hat beide Angebote abgelehnt. Mit der öffentlichen Bekanntmachung des Kaufinteresses erhöht Novo Nordisk nun den Druck, „im Interesse aller Anteilseigner“ in Übernahmeverhandlungen einzutreten.

Positive Studienergebnisse haben die Produktpipeline von Ablynx zuletzt deutlich aufgewertet. Der Nano-Antikörper Caplacizumab etwa steht kurz vor der Marktreife. Die Produkte sollen zur Behandlung verschiedener Krankheiten, wie Gelenkrheuma, Schuppenflechte und Krebs, eingesetzt werden.

Anzeige
Loader-Icon