Markt

Novo Nordisk: positiv ins Jahr 2015

30.04.2015 Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk konnte seinen operativen Gewinn im ersten Quartal 2015 um 73 % auf 13,9 Mrd. dänische Kronen (DKK; rund 1,9 Mrd. Euro) steigern. Das gute Quartalsergebnis liegt vor allem an den gestiegenen Verkaufszahlen der Medikamente Victoza und Levemir.

Anzeige
Novo Nordisk: positiv ins Jahr 2015

CEO Lars Rebien Sørensen freut sich über das Ergebnis des ersten Quartals 2015. Die Verkäufe seiner Medikamente konnte das Unternehmen weiter steigern (Bild: Novo Nordisk)

Insgesamt konnte das Unternehmen die Verkäufe um 24 % auf 25,2 Mrd. DKK (3,4 Mrd. Euro) steigern. Der Umsatz in Nordamerika stieg um 34 % an, der in China um 31 % und im Bereich International Operations steigerte sich das Umternehmen um 22 %.

Zurzeit reorganisiert der Konzern seine Geschäftsleitung. Während der bisherige Präsident und COO, Kåre Schultz, das Unternehmen verlässt, werden die Handelsleiter der USA, Europa und International Operations sowie der Warenversorgung in die Führungsebene gebeten.

Für 2015 erwartet der Medikamentenhersteller ein Umsatzwachstum in Lokalwährungen um 9,7 % sowie ein Gewinnwachstum um 17 %. CEO Lars Rebien Sørensen ist zufrieden mit den Quartalsergebnissen: „Die Umsatzzahlen von Victoza und Levemir wachsen weiter und wir haben einige kritische Meilensteine für unser Portfolio von Spätphasen-Diabetes-Projekten hinter uns gebracht.“

Hier finden Sie eine ausführliche Meldung mit weiteren Zahlen.

(su)

Anzeige
Loader-Icon