Nahtlose Hülle

O-Ring mit Schutzmantel

12.10.2005 Nahtlos ummantelte O-Ringe kombinieren elastisches Verhalten des Kerns mit Chemikalienbeständigkeit des Mantels

Anzeige

Nahtlos ummantelte O-Ringe kombinieren elastisches Verhalten des Kerns mit Chemikalienbeständigkeit des Mantels. Die Ummantelung mit FEP- oder PFA-Copolymer schützt den Kern aus FKM oder Silikon selbst vor aggressivsten Medien. Die O-Ringe halten Dauereinsatztemperaturen bis 260 °C stand, haben einen niedrigen Reibwert sowie eine geringe Gasdurchlässigkeit. Die strengen Anforderungen der amerikanischen FDA erfüllt die FEP/PFA-Ummantelung ebenso wie die hohen Anforderungen der USP Class VI. Im 3-A Sanitary Standard Test erreichen die O-Ringe mit Schutzmantel Klasse I. Sie sind in Standardabmessungen ab Lager lieferbar, können aber auch nach Kundenwunsch gefertigt werden.

Anzeige
Loader-Icon