Etikettiert am laufenden Band

Palettenetikettierer LA 4050 P

13.12.2010 Der Palettenetikettierer Legi-Air 4050 P von Bluhm etikettiert im Stillstand oder im Durchlauf ohne Palettenstopp. Der neue Etikettendrucker und -spender ermöglicht die Etikettierung von zwei aneinandergrenzen Seiten einer Palette. Je nach Anwendung können bis zu 7 Paletten pro Minute im Durchlauf etikettiert werden.

Anzeige
Palettenetikettierer LA 4050 P

Etikettiert Paletten am laufenden Band (Bild: Bluhm)

Unmittelbar vor dem Spendevorgang werden die Etiketten mit variablen Daten wie z. B. Text, Barcode und Logo exakt und gut lesbar bedruckt. Über eine optional integrierte Scantechnik besteht zudem die Möglichkeit, noch während des Druckens die Lesbarkeit der Etiketten überprüfen.  Der mit 400 mm große Schwenkarmradius sorgt für Flexibilität bei der Etikettierung von Produkten mit variierenden Abmessungen. Durch seinen Tamp-Blow-Stempel kann das Gerät auch Kartons, Kisten oder andere Umverpackungen flexibel und sicher etikettieren – selbst konvex oder konkav geformte Produktoberflächen sind laut Anbieter kein Problem. Darüber hinaus erlaubt der symmetrische Aufbau des eine Etikettierung in jeder Einbaulage. Das Gehäuse ist kompakt und lässt sich gut in bestehende Produktionsumfelder integrieren.Eine lückenlose Geräte-Überwachung und -Steuerung ohne SPS-Anbindung oder separatem PC ist mit Hilfe des Mastercontrollers möglich.

Anzeige
Loader-Icon