Individuell entleeren

Palettiergerät Dima 1200 Sackentleerung

02.09.2014 Das Entleeren von Säcken mit Rohstoffen in den Bereichen Feed, Food, Pharma und Chemie ist eine zeitraubende, (ergonomisch) unsichere und teure Angelegenheit. Speziell für diese Situationen entwickelte Dinnissen die Dima 1200 Sackentleerung mit automatischem Depalettisierer.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • bis zu 1.500 Säcke/h
  • Leerung bis 99,9 %
  • Spezialausführungen
Bild für Post 88675

Bild: Dima

Die automatische Sackentleerung kann mit dem Einsatz eine Gabelstaplers 200 bis 1.500 Säcke (200 kg bis 50 t) pro Stunde entleeren. Der Gabelstaplerfahrer liefert hierfür die Palette an. Danach kippt das System die Palette automatisch leicht und die Säcke rutschen Lage für Lage über eine spezielle Gleitrinne in die rotierende Trommel der Anlage. Dort schneiden zwei Achsen mit jeweils fünf Messern die Säcke an der Unter- und Oberseite auf. Über eine Perforierung in der rotierenden Trommel gelangen die Rohstoffe in einen speziellen Auffangbehälter. Rohstoffe und Verpackung werden auf diese Weise voneinander getrennt. Ein ausgeklügeltes Absaug- und Rückführungssystem verhindert den ein Austritt der Stoffe und der Verlust von Rohstoffen. Abhängig von den jeweiligen Produkteigenschaften, von der Teilchengröße und der Sacksorte leert das System 1.200 Säcke zwischen 99,5 und 99,9 %. Spezielle Ausführungen, beispielsweise gemäß Atex sowie eine ultra staubfreie Version, sind erhältlich.

Anzeige
Loader-Icon