Systeme besser verstehen

Partikelmessgerät FBRM G-Serie

26.07.2011 Mit Einführung der neuesten Generation der FBRM-Technologie, der G-Serie von Mettler Toledo, ist es nochmals einfacher geworden, Änderungen in Partikelgröße, -form und -anzahl zu verfolgen.

Anzeige
Partikelmessgerät  FBRM G-Serie

DasPartikelmessgerät arbeitet nach der FBRM-Methode (Bild: Mettler)

Durch die FBRM-Methode zur In-situ-Partikelcharakterisierung sind Informationen zugänglich, die entscheidend dazu beitragen, Partikel- und Tropfensysteme besser zu verstehen sowie Prozesse zu optimieren und zu verfolgen. Der Einsatz ist sowohl im Kleinstmaßstab im Labor als auch unter rauen Produktionsbedingungen möglich. Neben verbesserter Genauigkeit sind die Systeme der G-Serie einfach in der Handhabung, mobil und ergonomisch. Die kom-pakten Geräte mit minimaler Standfläche helfen kostenintensive Laborfläche einzusparen. FBRM G400 unterstützt die F&E im Labor. Optimierungen von Prozessen, wie Kristallisation, Nassmahlung, Homogenisierung von Emulsionen bzw. Suspensionen sind in Echtzeit möglich. Das FBRM G600 ist ausgelegt für Laborreaktoren ab einem Volumen von 2 l und größer.

 

infoDIRECT

 

Anzeige
Loader-Icon