Messung unter Druck

Partikelmessgerät SBSS

25.09.2012 Das Partikelzählsystem SBSS von Pamas kann jetzt auch für die Analyse von kleineren Probenmengen höherer Viskosität, wie beispielsweise Proteinlösungen, eingesetzt werden kann. Die Analyse von Proteinlösungen war bislang aufgrund der großen Druckkammer im Gerät nicht möglich gewesen.

Anzeige

Das Laboranalysesystem SBSS zeichnet sich durch eine einfache und benutzerfreundliche Handhabung aus (Bild: Pamas)

Proteinlösungen und andere höherviskose pharmazeutische Flüssigkeiten liegen in der Praxis oft nur in kleineren Probenmengen vor. Der Hersteller rüstete das Laborinstrument daher mit einem optionalen kleineren Druckdom auf, mit dem nun auch kleinere Probenmengen zwischen 1 und 5 ml unter Druck analysiert werden können. Der Vorteil des Laborgerätes SBSS besteht vor allen Dingen im Druckbehälter. Hierbei handelt es sich um eine Probenkammer, in der sowohl ein Überdruck als auch ein Vakuum erzeugt werden kann. Überdruck wird gebildet, um höherviskose Flüssigkeiten für die Messung durch den Sensor befördern zu können. Die Vakuumfunktion wird verwendet, um Gasblasen aus der Probenflüssigkeit zu entfernen.

infoDIRECT 1206PF336

Loader-Icon