Markt

Pelletron dringt in neue Märkte vor

12.02.2009

Anzeige

Nach einer fünfjährigen Übergangsperiode ist die Übernahme der britischen Pelletron Corporation von Firmengründer Jerry Paulson abgeschlossen. Seit 2003 lenken Geschäftsführer Heinz Schneider und sein Stellvertreter Paul Wagner die Geschicke des Unternehmens. Sie leiteten eine Umstrukturierung ein, die zu einem deutlichem Wachstum in der Kunststoffindustrie sowie dem Ausbau des Vertriebs in Asien und Europa führen sollte. Seitdem ist der Anteil aus Auslandsgeschäften auf über 50 % des Gesamtumsatzes gestiegen.

Neben der Kernkompetenz der Entstaubung hat sich Pelletron im Gebiet der pneumatischen Förderung etabliert und ein neues Komponentenprogramm bestehend aus Zellenradschleusen und Rohrweichen entwickelt. Obwohl sich das Unternehmen hauptsächlich auf die Kunststoffindustrie konzentrierte, konnte es auch auf den Markt für Mineralstoffe, Lebensmittel und Pharmazeutika vorstoßen. Ziel ist eine weitere Ausdehnung in Märkte außerhalb der Kunststoffindustrie.

Anzeige
Loader-Icon