Knapp daneben ist auch vorbei

Personalauswahl will gelernt sein – sonst kann’s teuer werden

01.10.2003

Anzeige

Personalauswahlverfahren sollen eine möglichst gute Prognose darüber abgeben, ob ein Kandidat für die zu besetzende Stelle geeignet ist oder nicht.
Untersuchungen zeigen jedoch, dass die Vorhersagegüte gängiger Auswahlmethoden erschreckend schwach ist. Die daraus resultierenden Fehlbesetzungen verursachen einen gewaltigen finanziellen Schaden. Diese Tatsache jedoch scheint kaum jemanden zu kümmern.

Heftausgabe: Oktober 2003
Anzeige
Loader-Icon