Markt

Pfizer: Verkauf der Babynahrungssparte an Nestle vervierfacht Gewinn

30.01.2013 Der US-Pharmakonzern Pfizer hat im 4. Quartal 2012 seinen Gewinn gegenüber dem Vorjahr vervierfacht. Starke Umsätze in Schwellenländern sowie der Verkauf der Babynahrungssparte an Nestle trieben den Gewinn im letzten Quartal auf 6,2 Milliarden US-Dollar. Für 2013 gibt sich der Konzern allerdings vorsichtig.

Anzeige

Der Ende November vollzogene Verkauf des Babynahrungs-Geschäfts an den schweizer Lebensmittelkonzern Nestle brachte dem Pharmariesen rund 4,8 Mrd. Dollar. Allerdings hat der Arzneimittelhersteller mit sinkenden Umsätzen auf Grund des inzwischen abgelaufenen Patentschutzes für sein Cholesterinpräparat Lipitor zu kämpfen. Der Umsatz mit dem einstigen Blockbuster war im vergangenen Jahr um 71 Prozent auf 584 Mio. USD gesunken. 

Details zur wirtschaftlichen Situation von Pfizer finden Sie hier.

Anzeige
Loader-Icon