Markt

Pharma-Umsätze weltweit gestiegen

18.04.2002

Anzeige

Die weltweiten Arzneimittel-Umsätze sind im Jahresvergleich bis Ende Februar um durchschnittlich 12% gestiegen. Grund dafür war die anhaltend robuste Nachfrage nach Medikamenten, wie der Medizin-Informationsdienstleister IMS Health mitteilte. Untersucht wurden die Umsätze in 13 Schlüsselmärkten, in denen rund 60% des globalen Geschäftes gemacht werden.


Weltweit wurden 2001 insgesamt 258,8 Mrd. $ umgesetzt, mehr als die Hälfte davon, 135,6 Mrd. $ entfielen dabei auf die USA. Laut den Berechnungen wuchsen die Arzneimittelumsätze über Apotheken und Pharma-Geschäfte in den USA mit 16% überdurchschnittlich. Platz zwei in dieser Liste belegt Japan mit einem Umsatz von 47,2 Mrd. $ und einer Steigerung um 6%. Platz drei geht an Deutschland, wo 15,4 Mrd. $ umgesetzt wurden und der Markt um 10% wuchs.


Die fünf wichtigsten Märkte in Europa (Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien) brachten es auf ein durchschnittliches Wachstum von 10%. Bei den untersuchten Ländern ergab sich einzig für Brasilien ein Rückgang. Die Umsätze sanken dort um 19% auf 4,1 Mrd. $.

Anzeige
Loader-Icon