Markt

Pharmadienstleister Vetter steigert Umsatz um mehr als 10 Prozent

16.01.2014 Vetter Pharma International in Ravensburg, einer Pharmadienstleister für vorgefüllte Injektionssysteme, hat im vergangenen Jahr erneut ein Umsatzwachstum von mehr als 10 % verbucht. Die Höhe des Umsatzes gab das Unternehmen nicht bekannt.

Anzeige

Vetter ist ein international tätiger Spezialist für die aseptische Abfüllung von Spritzen, Karpulen und Vials (Bild: Vetter Pharma International)

Das Umsatzwachstum des Unternehmens beruht auf der gestiegenen Nachfrage bei der Unterstützung von Kundenprojekten in den klinischen Entwicklungsphasen sowie bei der kommerziellen Produktion. Mittlerweile beschäftigt der Pharmadienstleister etwa 3.300 Mitarbeiter an den Standorten in Deutschland und den USA.

Als Antwort auf die zunehmende Nachfrage stärkt Vetter seine Position als strategischer Partner für die Entwicklung und kommerzielle Fertigung von parenteralen Medikamenten. Der Pharmadienstleister erhöht unter anderem seine Kapazitäten und Serviceleistungen in allen seinen Standorten. So plant das Unternehmen die Implementierung von 3 neuen Abfülllinien und investiert in innovative Technologien. Gleichzeitig werden das Qualitätsmanagement weiter ausgebaut und Prozesse in der aseptischen Produktion und der Logistik optimiert.

Ein weiterer Grund für das starke Wachstum sind angelaufene Kundenprojekte am US-Standort in Chicago. Dort unterstützt der Dienstleister seine Kunden in der Prozessentwicklung und Herstellung von klinischen Prüfmustern in der frühen Produktentwicklung. Nach Abschluss der Entwicklungs-phasen findet der Transfer zu den deutschen Fertigungsstätten für die kommerzielle Produktion statt.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon