EuAB- und GMP-konform

Pharmagase Secudur

26.04.2013 Unter dem Markennamen Secudur hat Westfalen eine Produktfamilie mit 8 Gasen für den Pharmamarkt nach den Anforderungen der Anwender auf den Markt gebracht und so sein bisheriges Angebot um 6 weitere Gase beziehungsweise Gasmischungen erweitert.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • EuAB- und GMP-konform
  • erweitertes Lieferprogram
  • stationäre Tankanlagen verfügbar

Kryokonservierung von temperaturempfindlichen Substanzen in Ampullen mit Secudur N flüssig (Bild: Westfalen)

Secudur N (Stickstoff), Secudur C (Kohlendioxid), Secudur O (Sauerstoff), Secudur He (Helium), Secudur Ar (Argon), Secudur SL (Synthetische Luft), Secudur C5 O95 (5 % Kohlendioxid, Rest Sauerstoff) sowie Secudur Mix (Einzelfertigung nach Kundenanforderung aus Secudur-Komponenten) heißen die Gase. Pharmaunternehmen setzen diese Gase beispielsweise bei der Verpackung von Arzneimitteln, zum Konservieren und Inertisieren oder in der Zellbiologie ein. Sie erfüllen die Vorgaben des Europäischen Arzneibuchs (EuAB) und der GMP-Regularien. Das wird beispielsweise durch qualifizierte Analysen und Chargenkennzeichnungen der Flaschen und Bündel am Abfüllstandort sichergestellt. Die lückenlose Dokumentation garantiert eine Rückverfolgbarkeit des Produkts. Passend zum jeweiligen Bedarf stellt der Hersteller den Anwendern Flaschen, Bündel oder stationäre Tankanlagen zur Verfügung.

Hier geht‘s zum Produkt.
Hier geht‘s zur Firma.

Pharmagase Secudur 1306pf904

Anzeige
Loader-Icon