Standhaft und hygienisch

Pharmaschlauch Elapharm

01.01.2017 Pharma-Schlauchleitungen müssen unterschiedlichen Arzneimittelstoffen und dauerhaft anspruchsvollen Reinigungsprozessen (CIP und SIP) standhalten. Elaflex hat auf die in den letzten Jahren gestiegenen Anforderungen der Industrie reagiert und bietet seit 2013 eine Schlauchtype an, die ein gleichbleibend hohes Niveau der Prozessabläufe sichert.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • sichere Prozessabläufe
  • entspricht DIN 26055-3
  • totraumfreie Verpressung möglich
Pharmaschlauch Elapharm

Die Schläuche sind für alle gebräuchlichen Medien in der Pharma- und Chemieindustrie geeignet. (Bild: Elaflex)

Im Gegensatz zu anderen Pharmaschläuchen ist Elapharm homogen aufgebaut – alle Lagen, inklusive des PTFE-Liners, sind fest miteinander verbunden. Dies ermöglicht eine gute Knickstabilität, Vakuumfestigkeit, Flexibilität und Langlebigkeit. Der Liner ist für alle gebräuchlichen Medien in der Pharma- und Chemieindustrie sowie auch für die Förderung hochviskoser Stoffe geeignet und leicht zu reinigen. Seit der Markteinführung wurde Pharmaschlauch von zahlreichen nationalen und internationalen Unternehmen spezifiziert. Er entspricht der DIN 26055-3 sowie der Norm EN 16820 (Typ A, vollständig FDA- und USP Class VI-konform) und erfüllt die Anforderungen aller wichtigen EU-Verordnungen sowie der Bedarfsgegenständeverordnung (BedGgstV) und dem Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB). Der Hersteller liefert Schläuche der Baureihe in jeweils sieben Größen und zwei Ausführungen: Type EPH (elektrisch isolierend) und Type EPH-OHM G (elektrisch leitfähig Ω/T). Alle marktgängigen Pharmaarmaturen wie Triclamp (DIN 32676), Milchrohr (DIN 11851), Flansche (EN 1092, AISI B 16.5.) und Camlock-Kupplungen (EN 14420-7) stehen zur Auswahl. Diese können wie folgt eingebunden werden: ‚Spaltminimiert‘, das heißt die Schlaucharmatur ist bündig mit dem Schlauchstutzen verpresst und für hohe Ansprüche an die Medienreinheit geeignet. Für höchste Anforderungen an die Medienreinheit ist die Verpressung ‚totraumfrei/umbördelt‘ erhältlich. Hierbei umschließt der PTFE-Liner die Armatur vollständig.

Lounges 2017 – Stand E 2.9

 

Anzeige
Loader-Icon