Mehr Stabilität für gefriergetrocknete Medikamente

Pharmaverpackungen TopLyo von Schott

29.01.2010 Die TopLyo Verpackungen zeichnen sich durch eine spezielle Geometrie sowie durch eine ultradünne, nur 40 nm dicke, hydrophobe Beschichtung aus.

Anzeige

Diese Beschichtung ist so glatt und homogen, dass gefriergetrocknete Medikamente nicht an der Innenseite der Ampulle haften können. Unter pharmazeutischen Prozessen wie Waschen, Reinigen, Sterilisieren oder Depyrogenisieren (bis 300 °C) bleibt die Schicht stabil. Die TopLyo Ampullen von Schott sind gegenwärtig in den Größen 2 und 10 ml erhältlich, ein 6 ml Gefäß ist in Planung. Die spezielle Geometrie der Ampullen verbessert die mechanische Stabilität und verringert so das Risiko von Glasbruch. Zusätzlich wird der Wärmeaustausch während der Lyophilisierung optimiert.

Loader-Icon