Wirtschaftliche Alternative

Plattenverdampfer CT 187

19.09.2003 Der Plattenverdampfer CT 187 mit mechanischer Brüdenverdichtung arbeitet nach dem Steigstromprinz

Anzeige

Der Plattenverdampfer CT 187 mit mechanischer Brüdenverdichtung arbeitet nach dem Steigstromprinzip. Er wird bei einem Getränkehersteller zur Entaromatisierung von Trübsaft zur Einlagerung und zur Vorkonzentration von Trübsaft zur Klärung genutzt. Gegenüber dem zuvor für diesen Zweck eingesetzten 4-stufigen Verdampfer mit thermischer Verdichtung sollen die Betriebskosten bei weniger als 25% liegen. Der Frischdampfeinsatz, einschließlich Vorwärmung und Aromagewinnung, sei im Vergleich mit unter 10% anzusetzen. Durch die kompakte Bauweise konnte auf gleicher Grundfläche eine 2,5-mal höhere Verdampferkapazität aufgebaut werden.

Loader-Icon