Hygienisch regeln

Pneumatisches Stellventil 6020

09.01.2002 Totraumfreie Gestaltung, CIP-Reinigbarkeit, Sterilisierbarkeit und vollständige Selbstentleerung sowie eine sichere Abdichtung vom Produkt zur Atmosphäre sind Merkmale des pneumatischen Stellventils 6020.

Anzeige

Totraumfreie Gestaltung, CIP-Reinigbarkeit, Sterilisierbarkeit und vollständige Selbstentleerung sowie eine sichere Abdichtung vom Produkt zur Atmosphäre sind Merkmale des pneumatischen Stellventils 6020. Sein Gehäuse ist aus porenfreiem Vollmaterial gefertigt und die Oberfläche je nach Prozessanforderung feingedreht, feinpoliert oder elektropoliert. Weichdichtende oder metallisch dichtende Ventilsitze ermöglichen eine mediumsabhängige Modifikation. Die Spindelabdichtung übernimmt eine PTFE-Compound-Dichtung. Angetrieben wird der Stellungsregler von einem kompakten pneumatischen Kolbenantrieb. Eckventile dieses Typs werden in Nennweiten von DN 15 bis DN 40 bis zum Nenndruck PN 16 angeboten.

Loader-Icon