Vereinfachte Prozessübertragung

Prozessimulation PAS-X

16.05.2012 Das Produkt PAS-X wird um das Feature Package Process Development erweitert. Das PAS-X Feature Package für die Entwicklung pharmazeutischer Herstellprozesse vereinfacht die Prozessmodellierung in technischen und klinischen Herstellungsstudien und schließt so die Lücke zwischen Forschung & Entwicklung (keine GMP-Chargen) und der kommerziellen Produktion (GMP-Chargen).

Anzeige

Das PAS-X Feature Package Process Development deckt die Prozessentwicklung in sämtlichen Bereichen der pharmazeutischen und biopharmazeutischen Industrie ab – von Feststoffen über Liquida, Blutplasmaderivaten und Biopharmazeutika bis hin zu feinchemischen Wirkstoffen inklusive Scale-up. Es verkürzt die Produktionszeit und unterstützt Entwicklungsprozesse auf Basis von QbD (Quality by Design) und DoE (Design of Experiments). Es sorgt für eine Steigerung der Produktionseffizienz durch vordefinierte Libraries und Einsatz neuester Produktionsverfahren.

Achema 2012 Halle 11.1 – A73

Anzeige
Loader-Icon