Laborgenau im Ex-Bereich

Prozessrefraktometer PIOX R 400

09.10.2008 Der Prozessrefraktometer Piox R 400 misst die Lichtbrechung in Flüssigkeiten und bestimmt mit dem Brechungsindex ihre Konzentration oder Dichte.

Anzeige

Der Prozessrefraktometer Piox R 400 misst die Lichtbrechung in Flüssigkeiten und bestimmt mit dem Brechungsindex ihre Konzentration oder Dichte. Das Gerät arbeitet im Durchlicht-Verfahren, dabei findet die Messung im Probenstrom statt, statt an der Grenzschicht zwischen Messprisma und Medium. Daraus resultiert eine gute Auflösung, mit der eine sehr hohe Messgenauigkeit erreicht wird. Eine weitere Besonderheit ist, dass das Piox R 400 mit zwei Lichtstrahlen misst. Durch ein Doppelprisma wird der Messstrahl in zwei Richtungen gebrochen, was eine völlig driftfreie Differenzmessung ermöglicht. Für die besonderen Anforderungen in der Chemie sind Ausführungen für den Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen (Zone 2 bis Zone 0) verfügbar.

 Keywords: Prozessrefraktometer, Konzentrationsmessung, Prozessanalyse, Brechungsindex, Durchlichtverfahren, ATEX-Ausführung

Anzeige
Loader-Icon