Mechanofusion-Technologie weiterentwickelt

Pulverprozessor Nobilta 300 NOB

02.06.2010 Der Pulverprozessor Nobilta 300 NOB bietet in einer Maschine die Verfahren Hochintensivmischen, Erzeugung von Verbundstoffen und Oberflächenbehandlung von Partikeln wie beispielsweise Runden. Auch schwierige Produkte wie temperaturempfindliche, schleißende oder klebrige Materialien lassen sich problemlos mit der Anlage aufbereiten.

Anzeige

Pulverprozessor zum Präzisionsmischen von Makro- und Mikropulvern sowie zur Erzeugung von Verbundstoffen im Nanobereich (Bild: Hosokawa Alpine)

Das System Nobilta stellt eine Weiterentwicklung der Mechanofusion-Technologie dar, wobei insbesondere die deutlich verbesserten Mischeigenschaften hervorzuheben sind. Gegenüber herkömmlichen Mischverfahren kann die Mischzeit bei gleicher Mischgüte erheblich reduziert werden. Hochintensivmischen im Mikro- und Nanomaßstab gehört zu den Aufgaben, für die dieses System sehr gut geeignet ist. Das Rotordesign, verbunden mit hohen Umfangsgeschwindigkeiten, ermöglicht aber ebenso die Durchführung des Mechanofusion-Prozesses: Feine Partikel werden durch einen mechanischen Prozess ohne Bindemittel bleibend auf der Oberfläche des Trägermaterials gebunden.

infoDIRECT 1005PF351

 

Anzeige
Loader-Icon