Markt

Qiagen gelingt Gewinnsprung

05.05.2010 Das Biotechnologie-Unternehmen Qiagen hat im ersten Quartal mehr verdient. Der Überschuss stieg um ein Drittel auf 33 Mio. US-$ und damit deutlich stärker als von Analysten vorhergesagt.

Anzeige
Qiagen gelingt Gewinnsprung

„Wir sind in allen Segmenten und Regionen stark gewachsen und haben deshalb mehr verdient als erwartet“, sagte Finanzchef Roland Sackers am Montag zu Reuters. Zudem seien bei der Integration der 2009 übernommenen Biotechfirmen Sabioscience und Dxs schneller Synergien erzielt worden als geplant. Seine Prognose für das Gesamtjahr will das Unternehmen vorerst aber nicht anpassen. „Wir warten, wie das zweite Quartal verläuft, dann ist das eine berechtigte Frage“, sagte Sackers. Im Vorjahr hatte der Konzern, der Tests zum Nachweis von Krankheiten und Verfahren zu Isolierung von Erbmaterial herstellt, seine Jahresprognose nach dem zweiten und dritten Quartal angehoben. Der Umsatz, der Anfang 2010 um 20% auf 264,4 Mio. US-$ stieg, soll im Gesamtjahr zwischen 1,12 und 1,17 (2009: 1,01) Mrd. US-$ liegen. Starkes Wachstum erwartet Qiagen im margenträchtigen Geschäft mit personalisierter Medizin, also der gezielten Behandlung von Patienten nach Erhebung ihres genetischen Profils. Ab 2014 rechnet Sackers zudem mit deutlichem Rückenwind durch die US-Gesundheitsreform.

Anzeige
Loader-Icon