Von Haus aus hygienisch

Reinraumtaugliche HMI-Systeme

10.08.2012 Zum Einsatz in Reinraum-Anwendungen in der pharmazeutischen Industrie und weiteren Branchen stehen HMI Systems Bedien- und Beobachtungslösungen von R. Stahl in unterschiedliche Leistungsklassen zur Verfügung.

Anzeige
Bild für Post 81061

Bedien- und Beobachtungslösungen für Reinräume – auch in explosionsgefährdeten Bereichen (Bild: Stahl)

Das Spektrum reicht von einfachen Bediengeräten für die Maschinensteuerung bis zu Remote-HMIs und Thin Clients mit großen Displays, die sich zur Prozesssteuerung bei komplexen Anforderungen an die Anlagenvisualisierung eignen. Alle Modelle lassen sich ohne besondere Vorkehrungen in Reinraum-Umgebungen einsetzen. Sie beschränken also in keiner Weise deren Einstufung nach einschlägigen Vorschriften, etwa standardisierten Verfahren gemäß der VDI-Richtlinie 2038, dem GMP-Leitfaden der EU oder der ISO 14644-1, oder auch Bestimmungen anderer markt- und branchenspezifischer Normen. Sämtliche Systeme sind sowohl in Standard-Industrieausführungen als auch als Varianten für explosionsgefährdete Bereiche (Zonen 2/22 bzw. 1/21) erhältlich.

Anzeige
Loader-Icon