Markt

Rekordumsatz: Freudenberg wächst weiter

22.04.2015 Freudenberg konnte im Jahr 2014 weiteres Wachstum verzeichnen: Der Technologiekonzern hat einen Umsatz von rund 7 Mrd. Euro erreicht – 6,3 % mehr als im Vorjahr. Damit stieg der Umsatz zum fünften Mal in Folge auf Rekordhöhe.

Anzeige
Rekordumsatz: Freudenberg wächst weiter

Dr. Mohsen Sohi, Sprecher des Vorstands, sieht die Gründe des Wachstums vor allem in der strategischen Weiterentwicklung (Bild: Freudenberg)

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 6,3 %. Daran waren nach Konzernangaben alle Geschäftsfelder beteiligt. Das Konzernergebnis betrug 478,3 Mio. Euro, nach 401,5 Mio. Euro im Vorjahr. „Wir haben das Unternehmen strategisch gut weiterentwickelt, unsere Produktivität gesteigert, unsere Innovationskraft erhöht und die Organisation transparenter gestaltet. Nicht zuletzt haben wir unsere weltweite Präsenz und unser Produktportfolio weiter ausgebaut“, erklärte Dr. Mohsen Sohi, Sprecher des Vorstands der Freudenberg-Gruppe, auf der Bilanzpressekonferenz das Wachstum.

Freudenberg hatte sich zuletzt personell neu aufgestellt. Im Aufsichtsrat-Vorsitz folgte Martin Wentzler auf Dr. Wolfram Freudenberg. Der Vorstand erhielt zudem im Oktober 2014 Unterstützung durch Dr. Tilman Krauch, während Christoph Mosmann zum Jahresende von seinem Amt zurückgetreten ist. Zu einer größeren Transparenz und schnelleren Entscheidungen in der Führungsebene habe zudem das Konzept ‚Strategic Guide‘ geführt. Dazu wird der Vorstand von einem neuen Gremium, dem Executive Council, unterstützt.

Der Konzern hat außerdem im Jahr 2014 mehrere strategische Projekte gestartet. Darunter: die Zusammenarbeit von Freudenberg Schwab Vibration Control und Dichtomatik sowie des Joint Venture NOK-Freudenberg Group China unter dem Dach von Freudenberg Sealing Technologies. Seit Januar läuft außerdem der Geschäftsbereich Performance Materials, ein Zusammenschluss der Bereiche Vliesstoffe und Politex Vliesstoffe. Auch mehrere Übernahmen gehörten zum Konzernausbau. So hat der Unternehmensbereich Sealing Technologies im Juli 2014 das amerikanische Unternehmen Tobul Accumulator Incorporated übernommen, um das Akkumulatorengeschäft im Energie-, sowie Öl- und Gasmarkt, im Bergbau oder in der Fluidtechnik in Amerika zu stärken. Im Januar erwarb der Geschäftsbereich Performance Materials zudem den britischen Polyurethan-Schaumsysteme-Spezialisten Polymer Health Techlology, um den Bereich Medizintechnik weiter auszubauen.

Im Jahr 2015 will das Unternehmen Investitionsprojekte im Wert von 370 Mio. Euro starten. Davon sollen 130 Mio. Euro in die Standorte in Deutschland fließen. Die weltweiten konjunturellen Rahmenbedingungen für das Geschäftsjahr 2015 schätzt der Konzern vorsichtig optimistisch ein und geht daher von einem moderaten Umsatzwachstum zwischen 2 und 4 % aus.

Hier finden Sie die Konzern-Meldung mit ausführlichen Zahlen.

(su)

Anzeige
Loader-Icon