Restsauerstoff unter Kontrolle

Restsauerstoff-Messgerät Orbmax

15.09.2014 Beim Wolfram-Inertgas(WIG)-Schweißen ist Sauerstoff in der Schutz- und Formiergasatmosphäre generell unerwünscht - er ist der Schweißverbindung abträglich. Das Restsauerstoff-Messgerät Orbmax von Orbitalum wurde für das schnelle und exakte Erfassen von Restsauerstoff und damit zur lückenlosen Dokumentation dieses Parameters entwickelt; gleichzeitig führt die neue Messmethode zu mehr Wirtschaftlichkeit und höherer Qualität.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • lückenlose Dokumentation
  • mehr Wirtschaftlichkeit
  • höhere Qualität

Schon geringste Sauerstoffanteile erhöhen die Temperatur im Schmelzbad und machen Edelstahlverbindungen anfällig für Korrosion (Bild: Orbitalum)

Das Verfahren „Optische Sauerstoffmessung über Fluoreszenslöschung“ ist den herkömmlichen Methoden mit Zirkoniumsensoren mehrfach überlegen: Es benötigt keinerlei Aufwärmzeit; erkennt den Sauerstoffanteil im Gas sicher, schnell und genau während des gesamten Schweißvorgangs; unkontrolliertes vermeintliches Ansteigen des Messwerts durch Ozonbildung ist ausgeschlossen; die Messung ist in allen Gasgemischen ohne manuelles Umschalten möglich (auch bei Formiergas mit variablem Wasserstoffanteil).

Restsauerstoff-Messgerät 1407pf907

 

 

Anzeige
Loader-Icon