Schlüssel von der Kleinserie bis zur individuellen Verpackung

RFID Moduline für Formatwechsel ohne Handeingriffe

27.01.2010 Die RFID Moduline von Optima Packaging folgt dem Gesamtkonzept „Modularität“, das mehr beinaltet als nur flexible Formatwechsel.

Anzeige
RFID Moduline für Formatwechsel ohne Handeingriffe

RFID Moduline bearbeitet Verpackugen von der Kleinserie bis zur individuellen Verpackung. Bild: Optima Packaging Group

Das Prinzip basiert auf einem Transportbehältnis, dem Puck, das mit einem RFID-Chip ausgestattet ist. Der Chip meldet die auftragsrelevanten Daten an das jeweilige Funktionsmodul. Nach diesem Prinzip lassen sich alle weiteren Informationen festlegen, übertragen und auslösen: Füllvolumen, Verschlussart, Drehmoment, Montage- und Kontrollfunktionen sowie Etikettierung. Der modulare, lineare Aufbau basiert auf einem durchgängigen Raster an der Transportmaschine mit definierten Abständen. Jedes Modul kann nach Bedarf – auch nachträglich – an der Transportmaschine platziert werden. Die Leistung ist flexibel den Marktforderungen anzupassen, indem die Funktionen einfach mehrstellig erweitert oder reduziert werden. Formatwechsel geschehen ohne Eingriffe von Hand oder am Bildschirm.

Anzeige
Loader-Icon