Markt

Riemser Pharma übernimmt französisches Pharmaunternehmen Keocyt

14.05.2014 Riemser Pharma, Hersteller von Specialty Pharma Produkten, hat den Erwerb des französischen Arzneimittelherstellers Keocyt bekannt gegeben. Mit der Übernahme hat Riemereinen weiteren wichtigen Meilenstein seiner internationalen Wachstumsstrategie erreicht und stärkt so seine Präsenz auf dem französischen und den angrenzenden südeuropäischen Märkten.

Anzeige
Riemser Pharma übernimmt französisches Pharmaunternehmen Keocyt

Der Erwerb von Keocyt stärkt die Präsenz von Riemser auf dem französischen und den angrenzenden südeuropäischen Märkten (Bild: Fikmik © Fotolia.com)

Keocyt vermarktet pharmazeutische Produkte, die für die Behandlung seltener Erkrankungen insbesondere in der Krebstherapie und in der Neurologie eingesetzt werden. Das Unternehmen mit Sitz in Paris wurde 2007 von zwei ehemaligen Pfizer-Mitarbeitern gegründet und produziert die Medikamente Zanosar, Estracyt, Prodilantin und Dilantin. Sie werden bei der Behandlung von bestimmten endokrinen Pankreastumoren, Prostatakrebs bzw. bei epileptischen Erkrankungen eingesetzt.

 

 

 

 

Anzeige
Loader-Icon