Verkürzter Produktionsprozess

Ringspaltkugelmühle Coball Mill

04.09.2014 Mit der Ringspaltkugelmühle Coball-Mill bietet Fryma Koruma ein Inline-Mühlensystem zur Herstellung von Suspensionen und Produkten in einem breiten Viskositätsbereich. Die Mühle ist zur Feinstvermahlung von pharmazeutischen Wirkstoffen wie sterilen Augenheilmitteln und Salben sowie zahlreichen Kosmetika und chemischen Applikationen geeignet.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • gemäß cGMP-Richtlinien
  • enger Mahlraum
  • CIP-/SIP-fähig

Ringspaltkugelmühle zur Feinstvermahlung (Bild: Fryma Koruma)

Ihr Design gewährleistet das Einhalten der strengen cGMP-Richtlinien für die Produktion steriler Pharmazeutika. Der besonders enge Mahlraum ist zu 50 bis 80 % mit Mahlkugeln aus verschleißfesten keramischen Werkstoffen gefüllt. Die Mühle zeichnet sich besonders durch eine im Verhältnis zum sehr kleinen Mahlraum große Mühlenleistung aus. Anwender profitieren somit von einem äußerst homogenen Zerkleinerungsergebnis mit Partikelgrößen im Nanobereich. Dank der konischen Geometrie des Rotor-Stator-Werkzeugs trägt die Mühle die Zerkleinerungskräfte direkt in das Mahlgut ein. Dadurch verkürzen sich die erforderliche Verweildauer des Produkts im Mahlraum und damit der Produktionsprozess erheblich. Trotz des hohen Energieeintrags lässt sich die Prozesstemperatur durch die effiziente Wärmeübertragung der Anlage exakt regeln und einstellen, somit wird das Produkt vor Überhitzung geschützt. Die Reinigung erfolgt vollautomatisch mit Cleaning-in-Place (CIP), Sterilisation-in-Place (SIP) und Drying-in-Place (DIP).

Ringspaltkugelmühle 1409pf801

Powtech 2014 Halle 6 – 357

Anzeige
Loader-Icon