Feinstzerkleinerung bis in den Nano-Bereich

Ringspaltkugelmühle Coball-Mill MS 18

10.04.2009 Die Ringspaltkugelmühle Coball-Mill MS 18 von Romaco Fryma Koruma wird zur Feinstzerkleinerung und Dispergierung von flüssigen bis hochviskosen Produkten eingesetzt.

Anzeige

Die Ringspaltkugelmühle Coball-Mill MS 18 von Romaco Fryma Koruma wird zur Feinstzerkleinerung und Dispergierung von flüssigen bis hochviskosen Produkten eingesetzt. Die Inline-Mühle erzielt eine Produktdurchsatz von 10 bis 80?l/h und ermöglicht Partikelgrößen bis in den Nano-Bereich. Das System ist nach dem Rotor-Stator-Prinzip konzipiert und mit einem konischen Mahlraum ausgestattet, der bis zu 80?% mit Mahlkugeln befüllt ist. Alle Mahlwerkzeuge stehen in unterschiedlichen Ausführungen bezüglich Material und Beschichtung zur Verfügung; dies ermöglicht eine produktspezifische Verarbeitung der einzelnen Rohstoffe. Der konische Mahlspalt ist mit einer Breite von 6,5 bis 13?mm verhältnismäßig eng, was hohe Schereinträge von 6 bis 8?MW/m3 Mahlraumvolumen zulässt. Durch den schnell drehenden Rotor werden die mahlperlen stark beschleunigt, so dass die Scherbelastung auf das Produkt stetig ansteigt. Dies führt zu einer progressiven Vermahlung der Partikel.

Achema Halle 6.0 – B 40

Mühle, Zerkleinerung, Dispergierung 

Loader-Icon