Remote-Anbindung über das ICA-Protokoll erweitert

RM Shell Citrix Receiver 3.1

12.10.2012 Visunet Remote-Monitor-Systeme waren die Vorreiter der Ethernet-basierten Anbindung aus dem Ex-Bereich heraus an Hosts im sicheren Bereich. Mit der jetzt frei gegebenen RM Shell Citrix Receiver 3.1 von Pepperl + Fuchs wird diese Möglichkeit der Anbindung für die neue Citrix-Architektur erweitert, gleichzeitig bleibt der Zugriff auf Altsysteme weiterhin möglich.Die neue Visunet RM Shell Citrix Receiver

Anzeige

Visunet bietet als einziger Standard-Remote-Monitor für den Ex-Bereich Zugriff auch über ICA-Protokoll von Citrix (Bild: Pepperl + Fuchs)

Visunet Remote-Monitor-Systeme waren die Vorreiter der Ethernet-basierten Anbindung aus dem Ex-Bereich heraus an Hosts im sicheren Bereich. Mit der jetzt frei gegebenen RM Shell Citrix Receiver 3.1 von Pepperl + Fuchs wird diese Möglichkeit der Anbindung für die neue Citrix-Architektur erweitert, gleichzeitig bleibt der Zugriff auf Altsysteme weiterhin möglich.
Die neue Visunet RM Shell Citrix Receiver 3.1 beinhaltet neben der Citrix Neighborhood Option nun auch die Zugriffsmöglichkeit auf Citrix Serverfarmen mit dem neuen Client Citrix Receiver. Dieser verfügt mit dem Citrix Web Interface über eine Dispatcherfunktion, die die zentrale Veränderung von Einstellungen zulässt. Alle VisuNet Remote-Monitore werden ab sofort mit der neuen RM Shell Citrix Receiver 3.1 ohne Mehrkosten ausgeliefert. Für Altsysteme sind Updates möglich.

RM Shell Citrix Receiver 3.1 1302pf908

 

 

Loader-Icon