Markt

Roche investiert an Standorten in Deutschland und der Schweiz

30.01.2008

Anzeige

Roche hat umfangreiche Investitionsvorhaben für die Standorte Penzberg, Mannheim und Kaiseraugst beschlossen. In Penzberg werden mit einem Investitionsvolumen von rund 280 Mio. Franken (172 Mio. Euro) die Biotech-Aktivitäten zur Erforschung und Entwicklung biotechnologisch hergestellter Medikamente ausgebaut. Dadurch werde das volle Potenzial der unternehmenseigenen Wertschöpfungskette zur Entwicklung und Produktion von biopharmazeutischen Arzneimitteln mit dem Schwerpunkt Onkologie erschlossen.

Für die Standorte Mannheim und Kaiseraugst sind insgesamt Investitionen von rund 150 Mio. Franken (92 Mio. Euro) geplant, um Kapazitäten für moderne Spritzenabfüllungen für Medikamente wie Mircera, Pegasys oder Actemra auszubauen.

Über die letzten 5 Jahre hat Roche damit allein in Deutschland und in der Schweiz je rund 1 Mrd. Franken (rund 600 Mio. Euro) in neue Pharma-Produktionsanlagen investiert und mehrere hundert neue Stellen geschaffen.

Anzeige
Loader-Icon