Anlagenstillstände reduzieren

Rohr-Magnet Extractor

18.11.2011 Der Rohr-Magnet Extractor von S+S wurde für den Einsatz in der Kunststoffindustrie entwickelt und dient dem Schutz von Extrudern, Spritzgieß- und Blasformmaschinen. Bisher waren die drei Magnetstäbe in Neodym-Ausführung mit einer Magnetkraft von 6000 Gauß an der Wirkoberfläche ausgestattet. Die Wirkoberfläche bezeichnet die Außenseite der Edelstahlhülsen, dort, wo das zu untersuchende Material mit dem Magnet-System in Kontakt kommt. Jetzt wurde diese Leistung auf 8000 Gauß erhöht.

Anzeige

Der Rohr-Mmagnet entfernt selbst feinste ferromagnetische Verunreinigungen (Bild: S+S)

Bei einer Installation direkt auf dem Einzug der Maschine separiert der Extractor Rohr-Magnet selbst feinste ferromagnetische Verunreinigungen aus dem Granulat, kurz bevor dieses verarbeitet wird. Kostspielige Reparaturen und Anlagenstillstände werden dadurch reduziert. Eine kompakte Bauweise in Verbindung mit den kundenspezifischen Anschlussmaßen und Adapterplatten erleichtert einen nachträglichen Einbau. Der Magnetscheider ist robust konstruiert, so dass auch dynamische Lasten bis zu 500 kg getragen werden können (Schublast bis 50 kg). Für die Anforderungen bezüglich Explosionsschutz können Atex-zertifizierte Magnet-Separatoren geliefert werden.

infoDIRECT 1201PF322

 

Anzeige
Loader-Icon