Für temperaturempfindliche Proben

Rotormühle Twister

13.11.2012 Bei der Zerkleinerung von Feststoffen auf Analysenfeinheit kann, je nach Materialeigenschaft, der Einsatz eines Zyklons vorteilhaft sein. Vorteile des Zyklon sind: optimierter Luftdurchsatz, Kühlung von Probe und Mahlwerkzeugen, verbesserter Materialaustrag, dadurch weniger Reinigungsaufwand und vollständige Rückgewinnung des Probenmaterials.

Anzeige

Der Zyklon sorgt für optimierten Luftdurchsatz Bild: Retsch

In der Rotormühle Twister von Retsch ist der Zyklon bereits integriert, während die Ultra-Zentrifugalmühle ZM 200 optional mit einem Zyklon ausgestattet werden kann, für den Auffangbehälter in unterschiedlichen Größen zur Verfügung stehen. Für die Schneidmühlen ist eine Kombination aus Zyklon und Staubsauger erhältlich.

Powtech 2013 Halle 4 – 313

infoDirect 1301pf331

Loader-Icon