Rundherum eine saubere Sache

Sackeinschütte SE-RVS

30.05.2011 Säcke zu entleeren ist naturgemäß eine staubige Angelegenheit. In vielen Bereichen wie etwa der Lebensmittel- und Pharmaindustrie, spielt Sauberkeit jedoch eine wichtige Rolle, was eine hygienische und leicht reinigbare Bauweise erforderlich macht. Die Sackeinschütte SE-RVS von Hecht hat dieses Prinzip verinnerlicht und eignet sich deshalb für hygienische Anwendungen und häufige Produktwechsel.

Anzeige

Bild: Hecht Bediener beim Entleeren eines Sackes in die SE-RVS

 

Nachdem der Sack vom Bediener geöffnet und entleert wird, hält zunächst ein integriertes Vibrationssieb Fremdkörper zurück und löst leichte Verklumpungen auf. Der Einbau des Schutzsiebes in die Sackeinschütte erfolgt ohne flexible Isolatoren, wie es sonst üblich ist. Dies erleichtert die Reinigung erheblich. Zudem kommen dem Bediener bei der Reinigung die runde Form und die zweigeteilte Bauweise der Sackeinschütte entgegen. Dazu wird das Oberteil der Sackeinschütte angehoben (Gasfederarretierung) und das Sieb ohne Werkzeuge durch Lösen von Bajonettverschlüssen herausgehoben. Gehäuse und Sieb können dann separat gereinigt und anschließend wieder schnell zusammengesetzt werden.

 

Loader-Icon