Markt

SAFC erweitert Kapazitäten für Pulver-Produktion in Schottland

12.03.2013 Sigma-Aldrich in St. Louis, USA, hat bekannt gegeben, dass das Geschäftsfeld SAFC die Produktionsstätte in Irvine, Schottland, erweitert. Die Erweiterung umfasst die die Groß-Produktion von getrockneten Feststoffen (Bulk-Mengen) für biopharmazeutische Zwecke.

Anzeige
Bild für Post 83607

Der Spezialchemikalien-Hersteller SAFC erweitert in Irvine, Schottland, die Kapazitäten zur Herstellung beziehungsweise zur Zerkleinerung und zum Mischen trockener Feststoffe für biopharmazeutische Zwecke (Bild: SAFC)

Damit werden die weitere Kapazitäten zur Zerkleinerung und zum Mischen trockener Feststoffe geschaffen. Der Hersteller will eine zweck-orientierte, ACF-Produktionsanlage (Animal Component Free) bauen, die die bestehenden Kapazitäten zur Herstellung von flüssigen Zellkulturmedien, Puffern und Reagenzien in Irvine ergänzen. Spatenstich für die neue Anlage wird voraussichtlich im März 2013 sein; die Fertigung soll im 1. Quartal 2014 beginnen. Die Produktionserweiterung umfasst auch die Lagerhaltung von zusätzlichen Rohstoffen und Fertigwaren. Wie auch die bestehenden Fertigungskapazitäten und Lagerhallen in Irvine, wird die neue Erweiterung die entsprechenden Anforderungen der US-Zulassungsbehörde FDA, die cGMP-Anforderungen der EU sowie die lokalen Anforderungen in Bezug auf Sicherheit und Umweltschutz erfüllen.

Der Spezialchemikalien-Hersteller will damit die wachsenden Anforderungen im europäischen und asiatisch-pazifischen Markt erfüllen. Eine weitere Anlage der genannten Art für pulverförmige Stoffe betreibt SAFC in Lenexa, USA.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon